zur Navigation zum Inhalt

metzlerbuch.de - die Metzlersche Buchhandlung in Karlsruhe - Fachliteratur & schöne Bücher - alle aktuellen und vergangenen Veranstaltungen

Informationen
Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
Mehr Information
Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
metzlerbuch.de

Unsere vergangenen Termine 2021

Fr. 11.6. 2021 · 20 Uhr · p8, Schauenburgstraße 5, 76135 Karlsruhe

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Hengameh Yaghoobifarah

Open-Air-Lesung liest Open Air aus

Ministerium der Träume

Als die Polizei vor ihrer Tür steht, bricht für Nas eine Welt zusammen: ihre Schwester Nushin ist tot. Autounfall, sagen die Beamten. Suizid, ist Nas überzeugt. Gemeinsam haben sie alles überstanden: die Migration nach Deutschland, den Verlust ihres Vaters, die emotionale Abwesenheit ihrer Mutter, Nushins ungeplante Mutterschaft. Obwohl ein Kind nicht in ihr Leben passt, nimmt Nas ihre Nichte auf. Selbst als sie entdeckt, dass Nushin Geheimnisse hatte, schluckt Nas den Verrat herunter, gibt alles dafür, die Geschichte ihrer Schwester zu rekonstruieren – und erkennt, dass Nushin sie niemals im Stich gelassen hätte.

»Ministerium der Träume« ist ein Roman über Wahl- und Zwangsfamilie, ein Debüt über den bedingungslosen Zusammenhalt unter Geschwistern, das auch in die dunklen Ecken deutscher Gegenwart vordringt.»Hengameh Yaghoobifarah packt den Kopf so voll mit Bildern und das Herz mit Gefühlen, dass man es kaum aushält. Ein oft genutzter Vergleich, aber hier ist er wirklich treffend:

Hengameh Yaghoobifarah, geboren 1991 in Kiel, studierte Medienkulturwissenschaft und Skandinavistik in Freiburg und Linköping. Nach einem Zwischenstopp in Wien zog Hengameh Yaghoobifarah 2014 nach Berlin und arbeitet dort seitdem in der Redaktion des Missy Magazine. Außerdem schreibt Hengameh Yaghoobifarah frei für deutschsprachige Medien, seit 2016 etwa die Kolumne »Habibitus« für die taz. 2019 hat Hengameh Yaghoobifarah gemeinsam mit Fatma Aydemir die viel beachtete Anthologie »Eure Heimat ist unser Albtraum« herausgegeben.

Die Veranstaltung wird präsentiert von Mackafackas .

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Panorame e.V. · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Mo. 26.7. 2021 · 19 Uhr · Alter Schlachthof, Open Air, Durlacher Allee 62, 76131 Karlsruhe

Janina Hecht

Toujours Kultur Buchpremiere

In diesen Sommern

Moderation: Sandra Hoffmann


„Mein Vater, wie er ganz ruhig den Tag beginnt, nicht ausgeglichen, aber stabil. Nie schrie er am Beginn des Tages, er ging mit vorsichtigen Schritten, manchmal etwas Weiches in seinem Gesicht. Als hätte sich erst danach etwas verändert, als führten erst der Mittag und der Nachmittag in eine andere Richtung, und an jedem Morgen hätte es die Möglichkeit zu einem anderen Verlauf der Geschichte gegeben, die ich schreibe.“

Behutsam tastet sich Teresa an ihre Kindheit und Jugend heran, ihr Blick in die Vergangenheit ist vorsichtig geworden. Erste unsichere Versuche auf dem Fahrrad an der Seite des Vaters, lange Urlaubstage im Pool mit dem Bruder, Blumenkästen bepflanzen mit der Mutter in der heißen Sommersonne. Doch die unbeschwerten Momente werden immer wieder eingetrübt von Augenblicken der Zerrüttung, von Gefühlen der Hilflosigkeit und Angst. Da schwelt etwas Unausgesprochenes in dieser Familie – alle scheinen machtlos den Launen des Vaters ausgeliefert zu sein, Situationen beginnen gefährlich zu entgleisen.

Ebenso unaufdringlich wie fesselnd erzählt Janina Hecht von schönen und schrecklichen Tagen, von Ausbruch und Befreiung und vom Versuch, sich im Erinnern dem eigenen Leben zu stellen. „In diesen Sommern“ ist die bewegende Geschichte einer Familie auf der unentwegt gefährdeten Suche nach einem stillen Glück.

Janina Hecht, 1983 bei Stuttgart geboren, studierte Neuere deutsche Literatur und Linguistik. 2016 und 2018/19 war sie Stipendiatin der Bayerischen Akademie des Schreibens am Literaturhaus München, 2019 Stipendiatin des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg.

Tickets: https://toujours-kultur.tickets.de/de/tour/1003976

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Panorame e.V. · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Fr. 17.9. 2021 · 20 Uhr · p8, Schauenburgstraße 5, 76135 Karlsruhe

Mithu Sanyal

Open-Air-Lesung liest Open Air aus

Identitti

Was für ein Skandal: Prof. Dr. Saraswati ist WEISS! Schlimmer geht es nicht. Denn die Professorin für Postcolonial Studies in Düsseldorf war eben noch die Übergöttin aller Debatten über Identität – und beschrieb sich als Person of Colour. Als würden Sally Rooney, Beyoncé und Frantz Fanon zusammen Sex Education gucken, beginnt damit eine Jagd nach „echter“ Zugehörigkeit.

Während das Netz Saraswati hetzt und Demos ihre Entlassung fordern, stellt ihre Studentin Nivedita ihr intimste Fragen. Mithu Sanyal schreibt mit beglückender Selbstironie und befreiendem Wissen. Den Schleudergang dieses Romans verlässt niemand, wie er*sie ihn betrat.

Mithu Sanyal wurde 1971 in Düsseldorf geboren und ist Kulturwissenschaftlerin, Autorin, Journalistin und Kritikerin. 2009 erschien ihr Sachbuch Vulva. Das unsichtbare Geschlecht, 2016 Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens.

Eintritt: 10,00 €

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Panorame e.V.

Mo. 8.11. 2021 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Peter Stamm

liest aus

Das Archiv der Gefühle

Die Sängerin Fabienne heißt eigentlich Franziska, und es ist vierzig Jahre her, dass sie eng befreundet waren und er ihr seine Liebe gestand. Fast ein ganzes Leben. Seitdem hat er alles getan, um Unruhe und Unzufriedenheit von sich fernzuhalten. Er hat sich immer mehr zurückgezogen und nur noch in der Phantasie gelebt. Er hat sein Leben versäumt. Aber jetzt taucht Franziska wieder auf. Gefährdet das seine geschützte Existenz, oder nimmt er diese zweite Chance wahr?

Wie kein anderer fängt Peter Stamm in seinem neuen Roman die Melancholie und Einsamkeit der Corona-Pandemie ein: Er erzählt von dem Rückzug weg von allen Menschen, hinein in den eigenen Keller und in den eigenen Kopf. Ein Rückzug in die Phantasiewelt eines Menschen, der sich durch das Anlegen eines ganzen Archivs immer tiefer in die Liebe zu seiner Jugendfreundin hineinsteigert, bis nicht mehr klar ist, was Traum und was Wirklichkeit ist.

Peter Stamm, geboren 1963 in Scherzingen, Kanton Thurgau, studierte Anglistik, Psychologie und Psychopathologie. Er lebt in Winterthur. Nach seinem Debütroman Agnes, der Abiturthema im Fach Deutsch in Baden-Württemberg war, veröffentlichte Peter Stamm zahlreiche weitere Romane. Der Mainzer Stadtschreiber von 2013 ist Träger diverser Literaturpreise, darunter des Friedrich-Hölderlin-Preises 2014 und des Schweizer Buchpreises 2018.

Eintritt: 9,00 €, ermäßigt: 7,00 €

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Sa. 13.11. 2021 · 17:30 Uhr · Regierungspräsidium KA, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe

Miha Mazzini

Lesung und Gespräch

Du existierst nicht

Zala, eine junge slowenische Erzieherin, trifft im Krankenhaus zur Entbindung ein. Doch aufgenommen wird sie erst nach dramatischen Szenen, denn: Im Computerverzeichnis existiert sie nicht. Innerhalb ku?rzester Zeit nimmt die Realität kafkaeske Dimensionen an: Auf einmal ist Zala eine Fremde und ihr Kind frei zur Adoption.

In „Du existierst nicht“ erzählt Miha Mazzini eine packende und verstörende Geschichte mit realem Hintergrund: 1992 wurden 25.000 Einwohner Sloweniens, diejenigen mit dem „falschen“ Geburtsort, einfach aus den Registern gelöscht und fanden sich als illegale Einwanderer wieder. Das Buch liegt der preisgekrönten Doku-Fiction Erased (2018) zugrunde, bei der Mazzini Regie gefu?hrt hat.

Die Werke des slowenischen Schriftstellers, Drehbuchautors und Regisseurs Miha Mazzini wurden in zahlreiche Sprachen u?bersetzt, darunter ins Englische, Französische, Italienische und Tu?rkische. Bis heute wurden ihm knapp dreißig Auszeichnungen fu?r sein literarisches und filmisches Werk verliehen.

Moderation: Slavo Šerc, Monika Lustig, Edition CONVERSO

Eintritt: 9,00 €, ermäßigt: 7,00 €

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Editon Converso · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Do. 18.11. 2021 · 19 Uhr · Regierungspräsidium KA, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe

Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo

lesen aus

Der Tintenfischer

Commissario Morello ermittelt

Commissario Morello weiß, dass er in Sizilien nicht vor der Mafia sicher ist, der er immer wieder in die Quere gekommen ist – doch er muss alles versuchen, um eine junge afrikanische Frau zu retten.

Von der Ausbeutung von Flüchtlingen über Schlepperbanden und grausame Mafiamethoden bis hin zur Korruption der staatlichen Behörden –Claudio Caiolo und Wolfgang Schorlau ist es gelungen, einen erstklassigen politischen Kriminalroman zu verfassen, der die Lesenden bis zur letzten Seite fesselt. In der Fortführung des Kriminalromans von „Der freie Hund“ muss Commissario Morello zurück in seine Heimat Sizilien.

Wolfgang Schorlau, Erfinder des Privatermittlers Georg Dengler, sowie Claudio Caiolo, in Sizilien geboren und in Venedig zum Schauspieler ausgebildet, werfen einen neuen Blick auf ein altes italienisches Desaster. Die beiden Freunde tun dies heiter, gelassen und gekonnt – inmitten der aufregenden Kulisse einer großen Stadt.

Eintritt: 9,00 €, ermäßigt: 7,00 €

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

So. 21.11. 2021 · 11:15 Uhr · Regierungspräsidium KA, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe

Die Veranstaltung fällt aus wegen Corona-Alarmstufe.

Reinhold Joppich und Mario di Leo

Matinee Musikalische Lesung

Viva la libertà - Es lebe die Freiheit

Unter dem Motto „Viva la libertà! Es lebe die Freiheit!“ liest Reinhold Joppich Texte von großen italienischen Autoren wie Andrea Camilleri, Dario Fo und Stefano Benni, die aktueller denn je sind. Musikalisch begleitet wird er vom italienischen Musiker Mario Di Leo (Gesang und Gitarre), der das literarisch-musikalische Manifest zum Thema Freiheit mit „Canzoni della Libertà“ lebendig und enthusiastisch dem Publikum nahe bringt.

Der ehemalige Wahl-Römer Reinhold Joppich beginnt seine Lesung mit einem Auszug aus dem autobiografischen Notausgang von Ignazio Silone über dessen Kindheit in den Abruzzen und die ersten freien Wahlen in Italien vor über 100 Jahren. Es folgt eine bizarr-absurde sizilianische Geschichte von Andrea Camilleri zur Zeit des Mussolini-Faschismus und des spanischen Bürgerkriegs. Nobelpreisträger Dario Fo rettet in der Burleske Flucht in die Schweiz mit seinem Vater und Onkel das Leben von 1944 vor den Deutschen geflohenen Kriegsgefangenen. Und in „Bruder Bankautomat“ nimmt Stefano Benni die Befreiung von der Diktatur der Banken satirisch aufs Korn.

Im Wechsel mit den von Reinhold Joppich in allen sprachlich-stimmlichen Nuancen zum Leben erweckten Texten interpretiert der in Rom geborene Cantautore Mario di Leo bekannte und weniger bekannte Canzoni aus der Resistenza, dem italienischen Widerstand gegen Faschismus und Nazibesetzung.

Eintritt: 9,00 €, ermäßigt: 7,00 €

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Do. 25.11. 2021 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Thedel von Wallmoden

Verleger des Jahres 2020

Einblicke in seine Verlagspraxis

Thedel von Wallmoden ist zum Verleger des Jahres 2020 gekürt worden. Im Rahmen seines Vortrages präsentiert der Gründer und Geschäftsführer des Göttinger Wallstein-Verlags, die Geschichte und Konzeption seines Verlages.

Der Wallstein-Verlag gehört zu den etabliertesten und interessantesten deutschsprachigen Verlagen. Im Zentrum des wissenschaftlichen Programms stehen Bücher aus den Bereichen Literaturwissenschaft, Philosophie und Geschichte; Themenbereiche sind: aktuelle gesellschaftliche, historische und politische Themen und wissenschaftlich-theoretische Bände. Seit Verlagsgründung wurde bei Wallstein eine Vielzahl von kommentierten Editionen Texte der deutschen Literatur publiziert, darunter Werkausgaben von Barthold Heinrich Brockes, Johann Wilhelm Ludwig Gleim und Ludwig Christoph Heinrich Hölty.

Theodor von Wallmoden hat das literarische Programm in den letzten Jahren maßgeblich erweitert. Für alle Bücher aus Wissenschaft und Belletristik gilt, dass der Wallstein Verlag anspruchsvolle Bücher auch ansprechend gestaltet und sie sorgfältig drucken und verarbeiten lässt.

Eintritt frei

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Fr. 26.11. 2021 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Die Veranstaltung fällt aus wegen Terminverschiebung auf Wunsch des Autors.

Friedrich Christian Delius

liest aus

Die sieben Sprachen des Schweigens

Ein Gang mit Imre Kertész durch Jena. Ein befreiendes Erlebnis in Jerusalem. Eine Rückkehr aus dem Jenseits eines dreiwöchigen Komas.

Friedrich Christian Delius kann so packend vom Schweigen erzählen wie andere nur vom Reden. In der Verbindung dreier Biografien erzählt der Autor von dem Widerspiel von Schweigen und Sprechen; er erzählt von Jena, von Jerusalem und vom Erwachen nach einem Koma. Tiefgründig, manchmal heiter erkennt er dabei das Schweigen als Ausgangs- und Angelpunkt allen Sprechens und Meinens und beantwortet Fragen an das Leben so spielerisch elegant, wie es nur wenige können – in Worten, die nie gesprochen wurden, nun aber geschrieben stehen.

Seit fast sechs Jahrzehnten ist F. C. Delius Akteur und Beobachter des deutschen Geisteslebens. Mit 21 Jahren las er vor der „Gruppe 47“, er wurde Lektor bei Wagenbach, erlebte Sternstunden und Tiefpunkte der Linken sowie ihre Zerrissenheit angesichts des beginnenden RAF-Terrors. Mit seinen Romanen wurde er zum poetischen Geschichtsschreiber deutscher Zustände. Geboren 1943 in Rom, lebt er heute in Berlin und Rom. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Fontane-Preis (2004), dem Joseph-Breitbach-Preis (2007) und dem Georg-Büchner-Preis (2011).

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Di. 21.12. 2021 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Die Veranstaltung fällt aus wegen Corona-Alamstufe.

SWR2

SWR-Bestenliste

Literaturkritik live

Eine Jury aus 31 renommierten Literaturkritikern wählt monatlich zehn Bücher aus, denen sie möglichst viele Leserinnen und Leser wünscht. Wie bewertet man Literatur, was sind die Kriterien, ob ein Buch ge- oder misslungen ist? Die SWR-Bestenliste gestattet einen Einblick in die Werkstatt literarischer Kritik.

Bekannte Kritiker der großen deutschen Zeitungen, wie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Süddeutschen Zeitung, der Welt und der Rundfunkhäuser von ARD und Deutschlandfunk sind regelmäßig zu Gast im Prinz-Max-Palais – eine besondere Veranstaltung, die kein Literaturinteressierter versäumen sollte. Moderiert von Carsten Otte diskutieren Beate Träger, Kirsten Voigt und Martin Ebel über herausragende Neuerscheinungen des Buchmarktes.

Eintritt: 5,00 €, ermäßigt: 3,00 €

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · SWR2

Im Jahr 2021 gab es 10 Termine.