zur Navigation zum Inhalt

metzlerbuch.de - die Metzlersche Buchhandlung in Karlsruhe - Fachliteratur & schöne Bücher versandkostenfrei deutschlandweit - alle aktuellen und vergangenen Veranstaltungen

Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
metzlerbuch.de

Fachliteratur & schöne Bücher versandkostenfrei


deutschlandweit

Unsere aktuellen Termine

Mo. 24.9. 2018 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Gretchen Dutschke

liest aus

1968

Worauf wir stolz sein dürfen

Unter den Neuerscheinungen zu 1968 wird diese Bilanz eines gesellschaftlichen Aufbruchs gleichzeitig eine der persönlichsten und eine der kritischsten sein. Persönlich, weil nicht nur die Sicht der Autorin, sondern auch ihre von heutiger Warte aus bisweilen bizarren Erlebnisse zum Tragen kommen.

Kritisch, weil sie, obwohl so mitten im Geschehen, immer die zwar sympathisierende, aber eben auch distanzgeprägte Sicht auf eine dann doch „fremde“ Gesellschaft behält. Auf dieser Grundlage gelingt es ihr, die bleibenden „Erfolge“, „Errungenschaften“, „Botschaften“ der mittlerweile historischen 68er zu vermitteln, die weit über das hinausgehen, was in der Zeit selbst im engeren Sinne politisch verhandelt wurde.

Gretchen Dutschke, 1942 geborene Amerikanerin, studierte Theologie in Hamburg und Berlin. 1968 heiratete sie Rudi Dutschke, den führenden Aktivisten und das Symbol der Studentenbewegung 1968.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Literaturtage Karlsruhe 2018

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Mo. 1.10. 2018 · 20 Uhr · KOHI-Kulturraum, Werderstr. 47, 76137 Karlsruhe

Yi Luo, Kevin Kuhn, Luca Manuel Kieser

LESUNG SÜD

Literaturstipendiaten 2018

Kunststiftung Baden-Württemberg

Hinter den drei Namen verbergen sich Graphic Novel, zeitkritische Geschichten und Texte der Identitätssuche – drei junge Köpfe, drei frische Arten des Erzählens, von der Kunststiftung Baden-Württemberg preisgekrönt.

Yi Luo, 1985 in Tianjin (China) geboren, lebt seit 2007 in Deutschland. Nach einem Studium der Illustration in Augsburg studierte sie Animation an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Sie veröffentlichte in Comic-Anthologien und in der Süddeutschen Zeitung. Aktuell arbeitet sie an ihrer zweiten Graphic Novel über ein Mädchen. das verzweifelt versucht, sich zu integrieren.

Kevin Kuhn, 1981 in Göttingen geboren, lebt in Berlin. Er hat Philosophie, Kunstgeschichte und Religionswissenschaft in Tübingen studiert und ist Dozent am Literaturinstitut in Hildesheim. Nach seinen Romanen „Hikkomori“ und „Liv“ greift er in seinem neuen Projekt den schleichenden Prozess der Alzheimer-Krankheit auf.

Luca Manuel Kieser, 1992 in Tübingen geboren, lebt in Wien und studierte Philosophie und Sprachkunst. Er versetzt sich immer wieder in neue Identitäten und erforscht diese akribisch. Werken wie „Raghads Geschichte“ verleiht er stehend und performend auf der Bühne Ausdruck.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Literaturtage Karlsruhe 2018

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · KOHI-Kulturraum e.V.

Di. 2.10. 2018 · 20:30 Uhr · Das Sandkorn, Kaiserallee 11, 76133 Karlsruhe

Markus Orths

liest aus

Aber sonst geht es mir gut

Humoresken aus fünfzehn Jahren

„Gestern wär die Oma hundert Jahre alt geworden, aber wenn die damals nicht gestorben wär, dann wär die heute auch nicht mehr am Leben.“

Die Geschichten von Markus Orths lassen sich lesen als eine herrlich pointierte Hommage an den Ton und die Sprache seiner Herkunftsregion, an den Menschenschlag – und vor allem an seine Großmutter, ihre Eloquenz und die Originalität ihres mündlichen Erzählens. Und doch sind sie viel mehr als das: Sie sind nicht weniger als eine augenzwinkernde, literarisch geschliffene Liebeserklärung an das Leben überhaupt, an seine unfreiwillige Komik und die grotesken Blüten, die es mitunter treibt.

Mit feinem Hintersinn, einer guten Portion schwarzen Humors, voller skurriler Begebenheiten und kurioser Dialoge, und nicht selten am Rande der Absurdität balancierend: So kommen sie daher, die Erzählungen von Markus Orths – und bereiten ein geistreich-witziges Lesevergnügen im besten Sinne des Wortes.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Literaturtage Karlsruhe 2018

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Das Sandkorn - Theater und mehr

Fr. 5.10. 2018 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Wolfgang Burger

Buchpremiere liest aus

Wen der Tod betrügt

Ein Fall für Alexander Gerlach

Juliana von Lembke, erfolgreiche Managerin und gefürchtete Spezialistin für die Sanierung bankrotter Firmen, wird tot aus dem Neckar gezogen. Anfangs deutet alles auf Selbstmord hin. Doch dann taucht eine Obdachlose auf, die bezeugt, dass Juliana von einer Brücke in den Fluss gestoßen wurde.

Kripochef Alexander Gerlach hat zunächst den Ehemann in Verdacht oder einen ihrer vielen verflossenen Liebhaber. Da Juliana sich bei den Sanierungsaktionen aber viele Feinde gemacht hat, ermittelt er bald auch in dieser Richtung. Dann findet einer von Julianas früheren Liebhaber den Tod, ein Mitarbeiter wird in die Luft gesprengt, und der Ehemann ist plötzlich spurlos verschwunden. Gerlach steht vor seinem vielleicht undurchsichtigsten Fall ...

Eine Veranstaltung im Rahmen der Literaturtage Karlsruhe 2018

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Sa. 6.10. 2018 · 20 Uhr · p8, Pennsylvaniastr. 8, 76149 Karlsruhe

Manja Präkels

liest aus

Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß

In einem scheinbar idyllischen Dorf Ende der 80er Jahre schwindet allmählich die DDR, die zuvor überall anwesend war und die Gesellschaft bis ins Private durchdrang. Zusehends tauchen andere auf, andere Gesinnungen, freiheitliche, doch auch nazistische. Mimi erlebt dies als Kind, ihre eigene Familie verändert sich, ist plötzlich gespalten. Und der Jugendfreund Mimis, Oliver, nennt sich plötzlich nicht nur Hitler, sondern agiert auch so. Er befehligt die Dorfnazis, bis die Situation eskaliert ...

Manja Präkels beschreibt in ihrem Debütroman den Untergang der DDR und den Aufstieg rechter Gruppen in Brandenburg.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Panorame e.V.

Mo. 8.10. 2018 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Yoko Tawada

liest aus

Ein Balkonplatz für flüchtige Abende

sowie Akzentfrei

Yoko Tawada erzählt von einer „Loreley“, die sich im Fluss irrt und an der Elbe landet, in Hamburg in den 80er Jahren. Die Identitäten der Figuren in diesem Text sind fließend, zwischen Mann und Frau, Hetero und Homo, Kindheit und Erwachsenensein. Jede Öffnung in der Landschaft entpuppt sich als ein Durchgang zu einer anderen Welt: Der Keller in einer Kneipe führt in die islamische Welt, ein botanischer Garten zum Theater, die Elbe zum Rhein, ein Foto im Zimmer nach Tibet ...

Dieser Text ist wie Wasser, fließender und freier als Prosa, aber doch ein erzähltes Werk, keine Lyrik.

Die Essays in „Akzentfrei“ behandeln das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen: Alltagserfahrungen der kleinen Missverständnisse, sprachliche Verwirrungen, und die Begegnung mit „kleinen“ Dingen aus dem Alltag eines „neuen Landes“ wie Joghurt führen zu überraschenden Erkenntnissen. Vergnügt folgt man den erhellenden Beobachtungen Tawadas.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Di. 16.10. 2018 · 19:30 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Moritz Konrad & friends

Weiberhelden

Ein Abend mit Poetry-Slam und Musik

Moritz Konrad ist ein aufstrebender Poetry-Slammer aus Karlsruhe, der in Form eines Auftragswerkes seine Sicht auf literarische Frauengestalten beisteuert. In Szene setzen wir diese neue Sprachkreation mit Musik.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Literatursommers Baden-Württemberg 2018 in Zusammenarbeit mit der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Do. 18.10. 2018 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Guntram Vesper

liest aus

Nördlich der Liebe und südlich des Hasses

sowie aus Tieflandsbucht

„Nördlich der Liebe und südlich des Hasses“ ist ein Buch über unser Land und unsere Zeit. Die erfundenen, erinnerten und rekonstruierten Geschichten, die Fragmente, die kurzen Romane und langen Anekdoten erzählen von Stadt und Land, von Vorstadtbewohnern und Dörflern, von Nachbarn und Verwandten, von Heimat und Fremde, Pistolen und Träumen, Idylle und Brutalität: deutsche Wirklichkeit und Wahrheit unserer Tage.

Nach dem überragenden Erfolg des Romans „Frohburg“, der mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2016 ausgezeichnet wurde, erscheint nun die gesammelte Prosa von Guntram Vesper, begleitet von einem Nachwort des Essayisten und Kritikers Helmut Böttiger.

„Tieflandsbucht“ sammelt erstmals die Gedichte von Guntram Vesper seit den Fünfzigerjahren, ein einzigartiges, beeindruckendes lyrisches Werk, das souverän neben dem großen Roman Frohburg und der gesammelten Prosa „Nördlich der Liebe und südlich des Hasses“ steht.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Mo. 5.11. 2018 · 20 Uhr · KOHI-Kulturraum, Werderstr. 47, 76137 Karlsruhe

Josefine Rieks

LESUNG SÜD liest aus

Serverland

Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher sind nur noch Elektroschrott. Reiner, Mitte zwanzig, sammelt Laptops aus dieser lange vergangenen Zeit und wird zum Begründer einer Jugendbewegung, die verklärt, was es früher wohl einmal gab – die Freiheit einer Gesellschaft, die alles miteinander teilt. Mit Hilfe einer Autobatterie gelingt es, eine Verbindung zu lange stillgelegten Servern herzustellen. Die Jugendlichen sehen, was seit Jahrzehnten keiner mehr gesehen hat: das Internet.

Mit einem sezierenden Blick auf unsere Gegenwart hat Josefine Rieks einen rasanten wie klugen Roman geschrieben. Ein Debüt, das man mit weit aufgerissenen Augen liest.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · KOHI-Kulturraum e.V.

Mo. 12.11. 2018 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Denis Scheck

druckfrisch

Literarische Neuerscheinungen in der Kritik

Denis Scheck kennt den Literaturbetrieb wie seine Westentasche. Seine Berufung: „Literaturkritiker aus Leidenschaft“. Und so spricht er nicht nur in seiner Sendung, sondern auch im Karlsruher Literaturhaus Klartext: Sachkundige Empfehlungen, eklatante Verrisse und feine Ironie – ein Abend mit dem „Streiter für das Wahre, Schöne, Gute“ bietet beste Unterhaltung und Orientierung im Bücherdschungel. Versprochen!

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

So. 18.11. 2018 · 18 Uhr · Stephanssaal, Ständehausstr. 4, 76133 Karlsruhe

Harald Hurst und Gunzi Heil

Karlsruher Abend

Live - was sonscht!

Badische Mundart und fein pointierte Satire, Handpuppen und ein schwarzes Piano gehören zum Programm, wenn Harald Hurst und Gunzi Heil auftreten.

Harald Hurst versteht es wie kein anderer, in seiner „Sproch für dehaimrum“ die großen und kleinen Katastrophen des Daseins zu Erzählungen zu verdichten, die den Sumpf des Alltags wohltuend locker umwälzen und in befreiendem Lachen entkrampfen.

Gunzi Heil, der „semmelblonde Schlacks“ und Kleinkunstpreisträger des Landes, ist Kabarettist, Musiker, Puppenspieler und am liebsten alles gleichzeitig. Am Klavier testet er den badischen Slang auf seine Evergreen-Tauglichkeit – traditionell einer der Höhepunkte der Karlsruher Bücherschau.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Mi. 21.11. 2018 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Judith Schalansky

liest aus

Verzeichnis einiger Verluste

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen.

Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt.

Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt.

So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Di. 27.11. 2018 · 20:15 Uhr · Regierungspräsidium KA, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe

Carolin Callies

Präsentation und Lesung

allmende – Zeitschrift für Literatur präsentiert die 101. Ausgabe

Die Literaturzeitschrift allmende ist in Baden-Württemberg seit 37 Jahren eine der herausragenden Veröffentlichungen ihres Genres. Ende 2018 erscheint die 101. Ausgabe mit dem Thema „Poesie zwischen Theorie und Praxis“ im Fokus.

Im Kontext der aktuellen zeitgenössischen Malerei wird gefragt, wo Poesie ihren Auftritt im Spannungsfeld von Praxis und Theorie hat. Der Begriff der Poiesis als möglicher Vermittler in dieser Dichotomie wird aufgegriffen und seine Konsequenz für die Kunst ausgelotet. In der Ausgabe treten literarische und künstlerische Praxis sowie Kunstphilosophie in lyrischen als auch theoretischen Texten in einen Dialog.

Diesmal mit Beiträgen von Kathrin Busch, Barbara Köhler, Monika Rinck, Oswald Egger, Carolin Callies, Dieter Mersch, Kathrin Busch, Christina Griebel, Carolin Meister und Daniela Seel.

2017 hat die allmende den Kulturförderpreis des Landes Baden-Württemberg bekommen. Die „allmende trägt mit einem breiten Fächer an Themen dazu bei, dass sich Literatur in Zeiten des beschleunigten Wandels einen gesellschaftskritischen Funktionsraum bewahren kann“, heißt es in der Begründung der Jury.

Es liest allmende-Autorin Carolin Callies.
Carolin Callies, geboren 1980 in Mannheim, lebt in Ladenburg bei Heidelberg. Veröffentlichungen in Zeitschriften (Bella triste, Allmende, POET, Neue Rundschau) und Anthologien (Jahrbuch der Lyrik, Trakl und wir: Fünfzig Blicke in einen Opal, Lyrik-Taschenkalender, Gegenstrophe).

Eintritt frei.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · Bücherschau

Eine Veranstaltung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau

Mo. 3.12. 2018 · 20 Uhr · KOHI-Kulturraum, Werderstr. 47, 76137 Karlsruhe

Schlecky Silberstein

LESUNG SÜD liest aus

Das Internet muss weg

Ausgerechnet Schlecky Silberstein, Kultakteur in der Netzgemeinde, propagiert diesen Leitspruch: „Das Internet muss weg.“ Der Blogger und Online Comedian kennt das Netz wie seine Westentasche. Und gerade deshalb warnt er davor. Dank Fake News, Filterblasen und Social Bots erlangen Konzerne, politische Entscheidungsträger und Kriminelle zunehmend Kontrolle über weite Teile der Menschheit.

Schlecky Silberstein analysiert den „Daten-Kasino-Kapitalismus“, in dem unsere Daten als Handelsware gezielt eingesetzt werden, um unser Verhalten vorherzusagen und zu beeinflussen. Nicht nur Donald Trump wusste ihn auf seinem Weg zur Macht zu nutzen, auch unsere eigene Gesellschaft droht von programmierbaren Propaganda-Maschinen gelenkt zu werden. Können wir einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet lernen oder hilft nur noch die sofortige Abschaltung?

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · KOHI-Kulturraum e.V.

Mi. 19.12. 2018 · 20 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

SWR2

SWR-Bestenliste

Literaturkritik live

Eine Jury aus 31 renommierten Literaturkritikern wählt monatlich zehn Bücher aus, denen sie möglichst viele Leserinnen und Leser wünscht. Wie bewertet man Literatur, was sind die Kriterien, ob ein Buch ge- oder misslungen ist? Die SWR-Bestenliste gestattet einen Einblick in die Werkstatt literarischer Kritik.

Bekannte Kritiker der großen deutschen Zeitungen, wie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Süddeutschen Zeitung, der Welt und der Rundfunkhäuser von ARD und Deutschlandfunk sind regelmäßig zu Gast im Prinz-Max-Palais – eine besondere Veranstaltung, die kein Literaturinteressierter versäumen sollte. Im Karlsruher Literaturhaus diskutiert eine Auswahl der Kritiker über herausragende Neuerscheinungen des Buchmarktes.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · SWR2

© 2010-2018 Metzlersche Buchhandlung | Impressum | AGB | Datenschutz