zur Navigation zum Inhalt

metzlerbuch.de - die Metzlersche Buchhandlung in Karlsruhe - Fachliteratur & schöne Bücher - alle Buchtipps

Informationen
Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
Mehr Information
Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
metzlerbuch.de

Fachliteratur & schöne Bücher versandkostenfrei


ab 20 € deutschlandweit

Unsere aktuellen Tipps, Seite 1

Illustriertes Buch im Sortiment Büchergilde21.10.2021

Édouard Baribeaud (Ill.) , Marc Beaugé

Die fabelhafte Geschichte des Riesen Théophile

Théophile ist so großgewachsen, dass es für ihn nichts zum Anziehen gibt. Das ändert sich mit seinem ersten maßgeschneiderten Anzug. Von da an nimmt ihn der Zauber der unterschiedlichen Stoffe, Muster und Schnitte gefangen, wird er zum Experten aller Arten von Revers, Kragen und Krawattenknoten – und findet seinen Platz im Leben.

Mit seinen an den Fantastischen Realismus angelehnten Zeichnungen feiert der international anerkannte Künstler Édouard Baribeaud das Anderssein genauso wie die hohe Kunst des Schneiderns und die Schönheit von Stoffen und Mode. Ein Kunstwerk in Buchform.

Büchergilde · 48 S., 20 cm x 29 cm · Büchergilde-Mitglieder: 28,00 € (1) in den Warenkorb →

Weltempfänger im Sortiment Büchergilde21.10.2021

Tsitsi Dangarembga

Aufbrechen

Das halbautobiografische Debüt von Tsitsi Dangarembga schildert den zähen Kampf des Mädchens Tambu um höhere Bildung und wie sie allmählich dem Stammes- und Dorfleben entschlüpft. Aber alles hat seinen Preis …

Dieser Roman ist das ausgezeichnete Porträt einer Gesellschaft, die von Kolonialismus und Patriarchat dominiert wird und deren jüngere Generation von Frauen um Selbstbestimmung kämpft.

Tsitsi Dangarembga gilt als eine der radikalsten weiblichen Stimmen des afrikanischen Kontinents. Aufbrechen wurde 1988 zum ersten Mal veröffentlicht, gewann den Commonwealth-Autorenpreis und viele andere literarische Auszeichnungen.

Büchergilde · 254 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 22,00 € (1) in den Warenkorb →

Die Metzlersche Buchhandlung informiert18.10.2021

Deutscher Buchpreis 2021

geht an Antje Rávik Strubel

Gewinnerin

Die Mitglieder der Jury haben am 18. Oktober 2021 aus 6 Romanen der Shortlist den Deutschen Buchpreis 2021 gewählt:

Antje Rávik Strubel: Blaue Frau

Adina wuchs als letzter Teenager ihres Dorfs im tschechischen Riesengebirge auf und sehnte sich schon als Kind in die Ferne. Bei einem Sprachkurs in Berlin lernt sie die Fotografin Rickie kennen, die ihr ein Praktikum in einem neu entstehenden Kulturhaus in der Uckermark vermittelt. Unsichtbar gemacht von einem sexuellen Übergriff, den keiner ernst nimmt, strandet Adina nach einer Irrfahrt in Helsinki.

»Blaue Frau« erzählt aufwühlend von den ungleichen Voraussetzungen der Liebe, den Abgründen Europas und davon, wie wir das Ungeheuerliche zur Normalität machen.
mehr zum Buch

Wir gratulieren!

Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Juli Zeh

Über Menschen

Dora braucht dringend einen Tapetenwechsel. Von ihrem Umzug ins brandenburgische Nirgendwo verspricht sie sich endlich Raum zum Atmen. Aber ganz so idyllisch ist das kleine Dorf Bracken nicht. Hinter ihrer Gartenmauer lauert ein Nachbar, der mit rechten Sprüchen sämtlichen Vorurteilen zu entsprechen scheint.

Geflohen vor dem Lockdown in der Großstadt, fragt Dora sich, was sie sucht: Abstand von Robert, der ihr immer fremder wird? Flucht vor einer Welt in Schiefl age? Inmitten ihrer Verlorenheit zeigen sich ihr auf dem Land Menschen, die in kein Raster passen, die sie herausfordern und etwas erfahren lassen, von dem sie niemals gedacht hätte, dass sie es sucht.

Büchergilde · 404 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 20,00 € (1) in den Warenkorb →

Novelle im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Stefan Zweig, Christoph Vieweg (Illustrator)

Schachnovelle

„Von früh bis nachts dachte ich an nichts als an Läufer und Bauern und Turm und König und Matt und Rochade, mit meinem ganzen Sein und Fühlen stieß es mich in das karierte Quadrat.“

Der unscheinbare österreichische Emigrant Dr. B. reist auf einem Passagierdampfer von New York nach Buenos Aires. Auf dem Schiff tritt er eher zufällig gegen den amtierenden Schachweltmeister Mirko Czentovic an. Das Erstaunen ist groß, als er den routinierten Profi mit verspielter Leichtigkeit besiegt. Doch das Schachspiel fördert Erinnerungen an den Terror seiner Inhaftierung im Nationalsozialismus zutage. Eine seelische Wunde, die erneut Dr. B.s geistige Gesundheit bedroht.

Büchergilde · 132 Seiten, ilustriert · Büchergilde-Mitglieder: 22,00 € (1) in den Warenkorb →

Sachbuch im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Julia Friedrichs

Working Class

Tag für Tag ins Büro gehen, Gebäude reinigen oder unterrichten – und merken, dass es nicht reicht. Dass der Job nicht das Leben trägt. Die Generation nach den Babyboomern wird ihre Eltern mehrheitlich nicht wirtschaftlich übertreffen. Trotz Wirtschaftswachstum besitzt die Mehrheit in diesem Land kaum Kapital, kein Vermögen. Wohlstand zu erarbeiten, um der Altersarmut zu entgehen, ist schwierig geworden, insbesondere für Menschen unter 45.

Was sind die Ursachen für diesen gesellschaftlichen Umbruch, wann fing es an? Julia Friedrichs spricht mit Wissenschaftlern, Experten und Politikern – und Arbeitenden. Sie erzählt die Geschichten der ungehörten Hälfte des Landes.

Büchergilde · 192 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 20,00 € (1) in den Warenkorb →

Biografie im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Helga Schubert

Vom Aufstehen

Drei Heldentaten habe sie in ihrem Leben vollbracht, erklärt Helga Schuberts Mutter ihrer Tochter: Sie habe sie nicht abgetrieben, sie im Zweiten Weltkrieg auf die Flucht mitgenommen und sie vor dem Einmarsch der Russen nicht erschossen.

In Episoden erzählt Helga Schubert eine deutsche Biografie und lässt Fiktion und Wahrheit verschwimmen. Als Kind lebt sie zwischen Heimaten, steht als Erwachsene mehrere Jahre unter Beobachtung der Stasi und ist bei ihrer ersten freien Wahl fast fünfzig Jahre alt. Doch vor allem erzählt sie von Versöhnung: mit der Mutter, einem Leben voller Widerstände und sich selbst.

Ein Jahrhundertleben, verwandelt in Literatur.

Büchergilde · 224 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 20,00 € (1) in den Warenkorb →

Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Zeruya Shalev

Schicksal

Atara ist zum zweiten Mal verheiratet, mit Alex, den sie sehr liebt. Doch neuerdings scheint ihr Mann sich von ihr zu entfernen. Noch größere Sorgen macht ihr der gemeinsame Sohn. Nach seinem letzten Einsatz als Elitesoldat verlässt er kaum mehr das Haus. Vielleicht, um ihre Familie besser zu verstehen, vielleicht, um ihr zu entkommen, bricht Atara ein Tabu ihrer Kindheit: Sie besucht Rachel, die erste Frau ihres Vaters. Die Idealistin Rachel kämpfte mit dem Vater in der Untergrundmiliz gegen die Engländer und für einen israelischen Staat.

Die Begegnung der beiden Frauen setzt Dinge in Bewegung, die unaufhaltsam in eine Katastrophe münden.

Büchergilde · 416 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 22,00 € (1) in den Warenkorb →

Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Markus Ostermair

Der Sandler

Karl Maurer ist obdachlos und streift durch die Stadt. Er besucht Suppenküchen und Kleiderkammern. Manchmal holen ihn Bilder von früher ein – seiner Frau und seiner Tochter, der Zeit als Lehrer. Und dem Kind, das ihm vors Auto lief.

Sein Freund Lenz ist krank und sucht in den Straßen nach ihm. Dringend will er Karl noch den Schlüssel zu seiner Wohnung vermachen. Das könnte Karls Chance sein, sein Leben wieder neu anzugehen. Gleichzeitig sucht auch Kurt, aus der Haft entlassen, eine Bleibe, die er nicht teilen muss ...

Ostermair findet eine Sprache, die vom Leben auf der Straße erzählt, ohne zu werten, zu romantisieren oder voyeuristisch zu sein.

Büchergilde · 376 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 22,00 € (1) in den Warenkorb →

Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Steffen Kopetzky

Monschau

1962, Deutschland floriert im Wirtschaftswunder. Doch im Kreis Monschau in der Eifel drohen Stillstand und Quarantäne: Die Pocken sind ausgebrochen, hochansteckend und lebensgefährlich. Direkt damit verknüpft sind die Rither-Werke, deren Exportgeschäft von Hochöfen bestens läuft. Kaum denkbar, die Produktion jetzt einzustellen.

Der junge kretische Betriebsarzt Nikolaos Spyridakis begibt sich durch Schneemassen zur Patientenvisite, geschützt durch einen Stahlarbeiteranzug. Mitten im Ausnahmezustand und seiner heiklen Mission kommt Nikolaos der mondänen Werks-Erbin Vera Rither näher. Aber die Krankheit rückt immer näher ...

Eine wahre Begebenheit als packender Roman!

Büchergilde · 352 Seiten, geb. · Büchergilde-Mitglieder: 20,00 € (1) in den Warenkorb →

Klassiker im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Sylvia Townsend Warner

Lolly Willowes

oder Der liebevolle Jägersmann

Mit achtundzwanzig Jahren und ohne Ehemann gilt Lolly Willowes als alte Jungfer. Nach dem Tod ihres Vaters lebt sie bei ihren Brüdern in London. An das Stadtleben kann sie sich nicht gewöhnen. Zudem fristet sie ein Dasein als Tante mit Haushaltspflichten, Verkupplungsversuche inbegriffen.

Daher beschließt sie, alleine in die Chiltern Hills zu ziehen. Hier genießt sie ihr neues Leben und widmet sich ihrem Geheimnis: Ihrer Berufung als Hexe! Ein Pakt mit dem Teufel bedeutet für Lolly Willowes und ihre Katze endlich Freiheit.

Ein pikantes Plädoyer für die Eigenständigkeit alleinstehender Frauen. Herrlich schräg – ein Meilenstein der feministischen Literatur.

Büchergilde · 280 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 24,00 € (1) in den Warenkorb →

Reisereportage im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Wolfgang Büscher, Julia Finkernagel (Herausgeberi)

Berlin-Moskau

Eine Reise zu Fuß

unterwegs

2001, als der Sommer am tiefsten war, packt Wolfgang Büscher seinen Rucksack, verlässt Berlin und geht los. 82 Tage ist er zu Fuß von Berlin nach Moskau unterwegs. Allein. 2 000 Kilometer ostwärts. Im Hochsommer überquert er die Oder, an der russischen Grenze erlebt er die Herbststürme und vor Moskau den ersten Schnee.

Als kluger Beobachter und mit großer Erzählkraft berichtet Büscher von seinen Reiseerfahrungen, von den Lebensgeschichten derer, die ihm begegnen. Und von durchwanderten Orten, die ziemlich exakt entlang des Weges der Heeresgruppe Mitte liegen, den einst sein Großvater beschritt. Eine einzigartige Reise – farbig, lebendig und fabelhaft erzählt.

Die Büchergilde-Reihe „unterwegs“

Büchergilde · 144 Seiten, Reiseformat · Büchergilde-Mitglieder: 18,00 € (1) in den Warenkorb →

Illustrierter Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Judith Hermann, Ulrike Steinke (Künstlerin)

Daheim

Sie hat ihr früheres Leben hinter sich gelassen, ist ans Meer gezogen, in ein Haus für sich. Ihrem Exmann schreibt sie Briefe, erzählt, wie es ihr geht in diesem neuen Leben im Norden. Sie schließt Freundschaften, versucht eine Affäre, fragt sich, ob sie heimisch werden könnte.

Judith Hermann schreibt von einer Frau, die vieles hinter sich lässt, Widerstandskraft entwickelt und in der intensiven Küstenlandschaft eine andere wird. Sie erzählt von den Augenblicken, in denen das Leben sich teilt und Neues entsteht. In Zusammenarbeit zwischen der Autorin und der Künstlerin Ulrike Steinke entstand ein Buch im Buch: Papierschnitte fügen sich als Bildteil in die Geschichte ein.

Büchergilde · 208 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 22,00 € (1) in den Warenkorb →

Sachbuch im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Bénédicte Savoy

Afrikas Kampf um seine Kunst

Geschichte einer postkolonialen Niederlage

Die gespenstische Geschichte einer verpassten Chance, einer Niederlage, die heute mit großer Wucht auf uns zurückschlägt. Seit 1960 kämpft Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenhaft in europäische Museen gelangt war. Als Reaktion darauf suchten verschiedene Akteure einen Weg, afrikanische Kulturgüter im Sinne einer postkolonialen Solidarität zurückzugeben.

Am Ende jedoch war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Bénédicte Savoy verfolgt den postkolonialen Aufbruch und sein Ersticken und fragt, was damals dafür sorgte, dass das Projekt der Rückgabe von Kulturgütern scheitern ließ.

Büchergilde · 256 Seiten, geb. · Büchergilde-Mitglieder: 22,00 € (1) in den Warenkorb →

Krimi im Sortiment Büchergilde17.9.2021

Donna Leon

Flüchtiges Begehren

Commissario Brunettis dreißigster Fall

Ein heimtückisches Verbrechen drängt Brunetti hinaus auf die See. Samstagabend auf dem Campo Santa Margherita. Nach einem Drink lassen sich zwei Touristinnen zu einer Spritztour in die Lagune verführen. In der Dunkelheit rammt das Boot einen Pfahl, und die Amerikanerinnen enden bewusstlos auf dem Steg des Ospedale.

Warum wurde kein Notruf abgesetzt? Die eingeschworene Gemeinschaft der venezianischen Bootsleute scheint undurchdringlich. Ähnlich herausfordernd stellt sich das kollaborative Ermitteln von Questura, Küstenwache und Carabinieri heraus. Doch langsam nähert sich der Commissario einem Monstrum, vor dem sich selbst die Mafia fürchtet.

Büchergilde · 320 Seiten, geb. · Büchergilde-Mitglieder: 23,00 € (1) in den Warenkorb →

(1) Preis inkl. MwSt. Lieferzeit und Versandkosten