zur Navigation zum Inhalt

metzlerbuch.de - die Metzlersche Buchhandlung in Karlsruhe - Fachliteratur & schöne Bücher versandkostenfrei deutschlandweit - alle Buchtipps

Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
metzlerbuch.de

Fachliteratur & schöne Bücher versandkostenfrei


deutschlandweit

Unsere aktuellen Tipps, Seite 1

Jugendroman im Sortiment Büchergilde9.11.2018

Dave Eggers

Die Mitternachtstür

Als Gran mit seinen Eltern in eine verschlafene Kleinstadt zieht, kriegt er zuerst einmal einen Schreck: In den Straßen klaffen Risse, die Häuser stehen schief, und alles scheint seinen Halt verloren zu haben. Dann begegnet er der geheimnisvollen Catalina und sieht, wie sie an einem Berghügel eine geheime Tür öffnet und sich Zugang zu einem unterirdischen Labyrinth aus Tunneln verschafft. Gran erfährt, dass die Stadt vom Versinken bedroht ist und dass er und Catalina die Einzigen sind, die sie noch retten können …

Der erste Kinderroman von Bestsellerautor Dave Eggers!

Büchergilde · 368 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 17,00 € (1) in den Warenkorb →
Die Tollen Hefte im Sortiment Büchergilde11.10.2018

Bret Harte, Thomas M. Müller (Illustrator)

Muck-a-Muck

Tolles Heft No. 50

Tolles Heft

Eigentlich könnte alles ganz harmonisch sein in den kalifornischen Sierras: Indianerhäuptling Muck-a-Muck und Richter Tompkins einigen sich auf friedliche Koexistenz, Tipi neben Blockhütte. Selbst als Genevra, die bezaubernde Tochter des Richters, im Wald in Lebensgefahr gerät, wird die brenzlige Situation sogleich in Form des berühmten Waldläufers vom Donner Lake Natty Bumpo abgewendet. Aus der Rettung entsteht ein zartes Liebesband.

Doch als Natty Bumpo von einer Reise zurückkehrt, lodert im Indianerdorf Feuer – ein Aufstand? Die Zeit von Ruhe und Frieden scheint vorüber … Bret Hartes geniale Parodie auf Lederstrumpf- und Indianer-Geschichten!

Büchergilde · 32 Seiten, farbig illustriert · Büchergilde-Mitglieder: 16,00 € (1) in den Warenkorb →
Geschichte8.10.2018

Jörn Leonhard

Der überforderte Frieden

Versailles und die Welt 1918-1923

Partnertipp

Aus aller Welt kamen im Frühjahr 1919 Diplomaten und Staatsmänner nach Paris, um den größten Krieg, den die Welt bis dahin gesehen hatte, zu beenden und eine neue Friedensordnung zu errichten. Doch die Aufgabe musste die Akteure überfordern. Meisterhaft und mit dem Blick für die globalen Zusammenhänge erzählt Jörn Leonhard, wie die Welt vom Krieg in den Frieden schlitterte und was diese Zeitenwende für den weiteren Verlauf des 20. Jahrhunderts bedeutete.

Der Erste Weltkrieg war ein industrialisierter Massenkrieg. Je länger er dauerte, desto mehr veränderte er die Gesellschaften, die ihn führten, und desto rasanter entwertete er das Wissen der Politiker. Wie sollte man ihn beenden? Jörn Leonhards eindrucksvolles Buch erkundet die Ereignisse in Europa und weit darüber hinaus, es wechselt zwischen Akteuren, Orten und Perspektiven und es zeigt, wie sich Aufbrüche und Untergänge, Revolutionen und fortdauernde Kämpfe mit der Suche nach Frieden verbanden. Dabei werden die hochfliegenden Erwartungen und die teils widersprüchlichen Versprechen ebenso deutlich wie die erdrückenden Probleme bei der Umsetzung und die Unterschiede zwischen den Annahmen in Paris und den Realitäten vor Ort. Ob im Blick auf untergehende Reiche und neue Staaten, ethnische Minderheiten oder das neue Massenphänomen von Flucht und Vertreibung: Aus der Art und Weise, wie der Krieg zu Ende ging, entstand ein schwieriges Erbe – bis in unsere Zeit.

Eine Partner-Buchempfehlung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Nordbaden.

Beck · 1531 S., gebunden · 39,95 € (1) in den Warenkorb →
Kindersachbuch im Sortiment Büchergilde5.10.2018

Peter Goes

Flüsse dieser Erde

Eine Reise über Flüsse, Meere und Ozeane: Themse, Elbe, Rhein, Donau, Amazonas, Ganges, Tigris, Nil, Kongo und viele mehr. Eine großformatige und bildgewaltige Reise auf den Flüssen dieser Welt führt durch alle Kontinente hin zu anderen Flüssen, Meeren, Ozeanen, in die sie münden.

Zum Festlesen laden ausgewählte Informationen zu Geografie, Geschichte, Flora und Fauna und zur Kulturgeschichte der Menschen ein, die sich an den Flüssen, Meeren und Ozeanen ereignet hat.

Ab 6 Jahren

Büchergilde · 78 Seiten, Großformat · Büchergilde-Mitglieder: 24,95 € (1) in den Warenkorb →
Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Norbert Gstrein

Die kommenden Jahre

Richard erforscht Gletscher und die Erderwärmung, Natascha erforscht Menschen und schreibt über sie. Ein erfolgreiches, gleichzeitig gewöhnliches Ehepaar. Der Alltag hat sie nach Jahren entfremdet, sie sind verdrossen von Politik, Liebe und Leben. In diesem Sommer aber verändert sich ihre Partnerschaft grundlegend. Alles beginnt mit einer aus Damaskus geflüchteten Familie, die Richard und Natascha in ihr Ferienhaus aufnehmen. Ein Sommer voller Veränderung, Aufbruch, Anders- und Älterwerden.

Nach diesem Buch weiß man: Es geht nicht nur um die kommenden Jahre, es geht um jeden Augenblick des Lebens.

Büchergilde · 288 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 20,00 € (1) in den Warenkorb →
Illustrierter Roman im Sortiment Büchergilde27.9.2018

Mary W. Shelley, Martin Stark (Illustrator)

Frankenstein oder Der moderne Prometheus

Der Genfer Student Viktor Frankenstein überschreitet im Labor Grenzen: Besessen von Forschungsdrang und Idealismus, erschafft er eine Kreatur aus toter Materie und erweckt sie zum Leben. Vom Ausmaß seiner Schöpfung überrascht und abgestoßen, flieht Viktor. Abweisung und Furcht treiben die Kreatur zu Taten, die Viktor in den Untergang reißen.

Mary Shelley deutete mit Frankenstein heutige Diskussionen um Bioengineering, Ethik in den Wissenschaften oder Künstliche Intelligenz an und ist damit aktueller denn je.

In kontrastreichen Schwarz-Weiß-Holzschnitten fängt Martin Stark die dramatische und düstere Atmosphäre des Romanklassikers gekonnt ein.

Auch als Vorzugsausgabe erhältlich

Büchergilde · 388 S., 55 Illustrationen · Büchergilde-Mitglieder: 28,00 € (1) in den Warenkorb →
Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Beka Adamaschwili

Bestseller

Georgien

Pierre Sonnage, ein erfolgloser Schriftsteller, sieht seine einzige Chance auf Ruhm im Selbstmord und springt kurzerhand von einem Wolkenkratzer. Doch statt im Bestsellerhimmel landet er in der Literatenhölle. Hier trifft er nicht nur auf Dante, Kafka, Hemingway und all die anderen VIPs, sondern muss sich Rätseln stellen, so überfrachtet und verschlüsselt, wie er sie nur aus seinen eigenen Romanen kennt. Eine irrwitzige Reise beginnt.

Büchergilde · 176 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 18,00 € (1) in den Warenkorb →
Sachbuch im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Bernhard Kegel

Ausgestorben, um zu bleiben

Dinosaurier und ihre Nachfahren

Brachiosaurus, Tyrannosaurus, Giraffatitan oder Iguanodon: Dies sind nur einige Namen der gewaltigsten Wesen, die je auf der Erde lebten. Jüngste Fossilfunde revolutionieren unsere Vorstellungen von den Dinosauriern heute grundlegend. Bernhard Kegel bringt unterhaltsam und kenntnisreich nahe, wie Dinosaurier aussahen, lebten und jagten. Mit Bezug auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse beschreibt er physische Metamorphosen und atemberaubende Erscheinungsformen.

„Ausgestorben, um zu bleiben“ bietet sowohl eine Entdeckungsreise in die spannende Welt der Paläontologie als auch Wissenswertes aus Wissenschafts-, Kultur- und Filmgeschichte.

Büchergilde · 272 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 20,00 € (1) in den Warenkorb →
Sachbuch im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Michael Hardt, Antonio Negri

Assembly

Die neue demokratische Ordnung

Wie lassen sich demokratische Bewegungen effektiv organisieren? Wie schafft man es, dass soziale Bewegungen nicht versanden, sondern weiterbestehen und langfristig wirken? Zusammenschlüsse wie Black Lives Matter oder Occupy Wall Street haben gezeigt, dass auch ohne charismatische Anführer nachhaltige Bewegungen entstehen können.

Der Schlüssel, so Michael Hardt und Antonio Negri, liegt in der Macht, die entsteht, wenn die „Multitude“ gemeinsam politisch entscheidet und handelt. Ihr Buch ist eine Kritik des Neoliberalismus, ein Plädoyer für innovative demokratische Möglichkeiten und ein Unternehmertum, das auf neuen Formen der Kooperation beruht.

Büchergilde · 412 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 28,00 € (1) in den Warenkorb →
Sachbuch im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Hannah Arendt

Die Freiheit, frei zu sein

Was ist Freiheit, und was bedeutet sie uns? Ist sie mehr als nur die Abwesenheit von Zwängen? Bedeutet Freiheit nicht gleichfalls, an gesellschaftlichen und politischen Prozessen teilzunehmen und eine eigene politische Stimme zu entwickeln und zu erheben? Wer gibt und wer nimmt uns Freiheiten?

Hannah Arendt zeichnet die historische Entwicklung des Freiheitsbegriffs nach und berücksichtigt dabei Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Revolutionen in Frankreich und Amerika. Ein Essay von großer Dringlichkeit – erstmals auf Deutsch.

Büchergilde · 72 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 14,00 € (1) in den Warenkorb →
Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Ulrich Alexander Boschwitz

Der Reisende

Zeitdokument

Das diesem Buch zugrunde liegende Romantyposkript wurde unmittelbar nach den Novemberpogromen 1938 verfasst. Ulrich Alexander Boschwitz war damals gerade einmal 23 Jahre alt. In nur wenigen Wochen schrieb er den Roman über den Berliner Juden Otto Silbermann, der zuerst sein Hab und Gut, dann seine Würde und schließlich seinen Verstand verliert. Daran gehindert, die Grenze zu überqueren, reist Otto Silbermann ohne Ziel durch Deutschland.

Aus seinen Reisen, Erlebnissen und Gesprächen fertigt Ulrich Alexander Boschwitz ein eindrückliches und berührendes literarisches Zeitdokument, das nun zum ersten Mal auf Deutsch erschienen ist.

Büchergilde · 304 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 19,00 € (1) in den Warenkorb →
Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Alexander Schimmelbusch

Hochdeutschland

Victor fährt Porsche, lebt im „Speckgürtel“ der Finanzstadt Frankfurt und bezieht als Investmentbanker ein mehr als großzügiges Gehalt. Doch er hegt Zweifel. Nach den Regeln des globalen Kapitalismus leben kann nicht alles sein, was das Leben zu bieten hat. Ihn quält die Gewissheit, mit seinem Leben hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben zu sein. Er versucht, einen Roman zu schreiben, er versucht, sich zu verlieben, und gründet eine populistische Bewegung, deren romantische Lebendigkeit ihn erlösen wird.

Mit seinem Roman rührt Alexander Schimmelbusch an zentrale Fragen unserer Zeit: Ist unser System kaputt? Und wie soll es weitergehen?

Büchergilde · 224 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 18,00 € (1) in den Warenkorb →
Geschichte20.9.2018

Jean-Luc Bellanger

"Feindbegünstigung"

Als politischer Häftling im Strafgefängnis Wolfenbüttel

Partnertipp

Erinnerungen eines französischen Widerstandskämpfers an seine Haft in Wolfenbüttel.

Der Franzose Jean-Luc Bellanger schloss sich als Jugendlicher einer Widerstandsgruppe an. 1942 wurde er jedoch denunziert, wegen „Feindbegünstigung“ zu zehn Jahren Haft verurteilt und als 17-Jähriger aus Frankreich ins Straf- und Hinrichtungsgefängnis Wolfenbüttel gebracht. Dort erhielt er durch verschiedene Arbeitseinsätze, u.a. in der Bibliothek und dem Lazarett, Einblick in viele Bereiche des Haftalltags und knüpfte auch Kontakte zu Angehörigen anderer Widerstandsgruppen. Insbesondere war er darüber informiert, dass zahlreiche Widerstandskämpfer als „NN-Häftlinge“ („Nacht und Nebel“) hingerichtet wurden. Nach der Befreiung Wolfenbüttels durch amerikanische Truppen am 11. April 1945 kehrte Bellanger im Mai nach Frankreich zurück.

Im Strafgefängnis Wolfenbüttel war 1937 eine von zwei zentralen Hinrichtungsstätten in Norddeutschland errichtet worden. Hier wurden bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs mehr als 600 Todesurteile vollstreckt.

Eine Partner-Buchempfehlung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Nordbaden.

Wallstein · 272 S., gebunden · 29,90 € (1) in den Warenkorb →
Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2018

Ralf Rothmann

Der Gott jenes Sommers

Luisa ist zwölf Jahre alt und auf der Flucht. Anfang 1945 zieht sie mit ihrer Familie aus dem bombardierten Kiel auf das Landgut ihres Schwagers Vinzent, eines SS-Offiziers. Dort entgeht Luisa zwar dem unmittelbaren Kriegsgeschehen, dennoch gewährt das Gut nur scheinbar Schutz. Leiden, Verrohung und Angst dringen unaufhaltsam in den Zufluchtsort ein.

Was passiert mit einem Kind, das den Ausnahmezustand Krieg als Normalität empfinden muss? Ralf Rothmann bringt das Klima von Verblendung und Denunziation in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs bildlich fesselnd und damit fast unangenehm nahe.

Büchergilde · Büchergilde-Mitglieder: 20,00 € (1) in den Warenkorb →
Roman im Sortiment Büchergilde17.9.2018

John Okada

No-No Boy

Ichiro Yamada bewegt sich zwischen zwei Welten. Nicht „ganz“ japanisch, da in Amerika geboren und aufgewachsen, und geichzeitig nicht patriotisch genug, um als Amerikaner zu gelten. Ichiro büßt dafür: erst in einem Internierungscamp, dann im Gefängnis, als er den Kriegsdienst für die USA verweigert. Nach Kriegsende kehrt er nach Seattle zurück, und nicht nur er, alles um ihn herum scheint sich verändert zu haben. Seiner Familie entfremdet und von der eigenen Community ausgegrenzt, versucht er, seinen Weg zu finden.

John Okada schildert mit No-No Boy schonungslos die Zerrissenheit und Widersprüchlichkeiten japanischer Amerikaner nach dem Zweiten Weltkrieg.

Büchergilde · 296 Seiten, gebunden · Büchergilde-Mitglieder: 24,00 € (1) in den Warenkorb →

(1) Preis inkl. MwSt. Lieferzeit und Versandkosten

© 2010-2018 Metzlersche Buchhandlung | Impressum | AGB | Datenschutz