zur Navigation zum Inhalt

metzlerbuch.de - die Metzlersche Buchhandlung in Karlsruhe - Lokal einkaufen – oder hier bestellen - alle aktuellen und vergangenen Veranstaltungen

Informationen
Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
Mehr Information
Karlstraße 13
76133 Karlsruhe
0721-9 19 51-0
metzlerbuch.de

Unsere aktuellen Termine

Mo. 4.7. 2022 · 20 Uhr · KOHI-Kulturraum, Werderstr. 47, 76137 Karlsruhe

Patrick Findeis

liest aus

Paradies und Römer

Sie sind zusammen aufgewachsen, in der Siedlung Paradiesstraße Ecke Römerstraße: Frankie, Danilo, Ferry und Ellen. Paradies und Römer, zwei Straßen, vier Wohnblocks. Ein Zuhause, aber vor allem ein Stigma.

Seit dem ersten Ding, das sie gemeinsam gedreht haben, schien der Weg der vier Freunde vorgezeichnet. Danilo, der heute Schulden eintreibt, zweigt Geld in die eigene Tasche ab, damit die Zukunft seiner Töchter gesichert ist. Er will, dass sie mit Ellen in der richtigen Gegend wohnen, mit guten Nachbarn und guten Kindern. Er will, dass ihre Lehrer sie nicht schon am ersten Schultag abstempeln, weil sie da oder dort wohnen und so angezogen sind und so reden. Der Haken ist, dass Ellen sein schmutziges Geld nicht will. Also muss Frankie Danilo helfen, sie umzustimmen. Mit einem 635er BMW und dreihunderttausend Euro im Kofferraum machen sich die beiden auf die Suche nach ihr. Doch da sitzt ihnen längst die Wettmafia im Nacken ...

In seinem intensiven, berührenden neuen Roman erzählt Patrick Findeis von Freundschaft und Verrat, von großen Träumen und der Hoffnung, das Leben könnte ein Stück weit besser sein, als man für möglich hält.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

Um die infektionsschützenden Regelungen zu gewährleisten, bitten wir Sie, den Mindestabstand sowie den Desinfektionsschutz für die gesamte Veranstaltungsdauer einzuhalten.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · KOHI-Kulturraum e.V.

Do. 7.7. 2022 · 20 Uhr · p8, Schauenburgstraße 5, 76135 Karlsruhe

Stefanie Sargnagel

liest aus

Dicht

musikalisch begleitet von Euroteuro

Stefanie Sargnagel schreibt radikal subjektiv und sehr weise über das sogenannte einfache Leben, über Feminismus, über Aussichtslosigkeit und Depression. Sie gibt sich wortkarg, gerät aber doch immer wieder ins Erzählen, zeichnet zwischendurch
auch mal was, sprengt alle Genregrenzen und erreicht auf nie betretenen Pfaden etwas, das man nicht Roman nennen muss, um davon gefesselt zu sein. Das ist oft zum Brüllen komisch und manchmal tragisch.

Stefanie Sargnagel, geb. 1986, studierte in der von Daniel Richter angeleiteten Klasse der Akademie der Bildenden Künste Wien Malerei, verbrachte aber mehr Zeit bei ihrem Brotjob im Call-Center, denn: „Immer wenn mein Professor Daniel Richter auf Kunststudentenpartys auftaucht, verhalten sich plötzlich alle so, als würde Gott zu seinen Jüngern sprechen. Ich weiß nie, wie ich damit umgehen soll, weil ich ja Gott bin.“

Euroteuro ist ein Kollektiv von MusikerInnen und KünstlerInnen rund um den Songwriter und Performer Peter T. Getourt wird Solo (z.B. als Support von Voodoo Jürgens) oder in einer nicht festen Zusammenstellung von Live MusikerInnen

Euroteuro sind bekannt für ihren dadaistischen Pop-Zugang. Anfang des Jahres, also „Vor-Corona“ war das Kollektiv am Münchener Volkstheater live auf der Bühne. Dort wurde die Musik zu Stefanie Sargnagels Theaterstück „Am Wiesenrand“ komponiert und live aufgeführt.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

Um die infektionsschützenden Regelungen zu gewährleisten, bitten wir Sie, den Mindestabstand sowie den Desinfektionsschutz für die gesamte Veranstaltungsdauer einzuhalten.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Panorame e.V.

Mo. 11.7. 2022 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Sara Ehsan

liest aus

Un-Liebesgedichte / Un-Love Poems

Eine Korrespondenz

Musik von Shima Boloukifar

»Un-Liebesgedichte & Un-Love Poems« ist ein hybrides Buch des Lyrik-Duos Sara Ehsan (Iran/Deutschland) & Alexander Carberry (Guyana/UK), ein Stück zu vier Händen auf den Klaviatüren der interlingualen Poesie, ein diskretes und zugleich passioniertes Gespräch in den Zeiten der Pandemie, ein innovativ zweistimmiger Zyklus im zwischensprachlichen Bereich des Deutschen & Englischen, zwischen Kulturen und Identitäten, unter vier Augen.

Sara Ehsan, geboren 1977 in der nordostiranischen Stadt Shahroud. Sie wuchs bis zur dritten Schulklasse in der Metropole Teheran auf. Während des Irak-Iran-Krieges, des ersten Golfkrieges, floh sie 1986 mit ihrer Mutter und Schwester nach Deutschland und lebt heute – nach beruflichen und privaten Aufenthalten in Afghanistan und in den USA – wieder in Karlsruhe. Bis 2008 studierte sie Literaturwissenschaft, Europäische Kunstgeschichte und Iranistik an der Universität Heidelberg. Sara Ehsan schreibt seit zwanzig Jahren hauptsächlich Lyrik, Prosa, Dramen und Filmskripte.

Nach dem Studium arbeitete sie für eine humanitäre Organisation in Afghanistan sowie als Integrationskursleiterin und Sozialberaterin für Geflüchtete in Karlsruhe. Sie leitet außerdem Schreibwerkstätten, darunter im Sommer 2021 »Writing Without Borders / Schreiben ohne Grenzen« für Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte beim Dachverband der Migrantinnenorganisationen e.V. und im Frühjahr 2022 »No Single Stories« beim International Rescue Committee Deutschland (ICR) für BIPoC-Frauen (Black, Indigenous, and People of Color).

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

Um die infektionsschützenden Regelungen zu gewährleisten, bitten wir Sie, den Mindestabstand sowie den Desinfektionsschutz für die gesamte Veranstaltungsdauer einzuhalten.

Eintritt frei

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Do. 21.7. 2022 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Manfred Zach

liest aus seinem Schlüsselroman

Monrepos oder Die Kälte der Macht

Was passiert hinter den Fassaden der Demokratie?
„Monrepos“ ist ein Schlüsselroman über die baden-württembergische Landespolitik unter Filbinger und Späth.

Das Schloß Monrepos ist die Stuttgarter Villa Reitzenstein, Sitz des Staatsministeriums. Der Autor war als Regierungssprecher Lothar Späths ein absoluter Insider des Machtapparates. Er schildert den Aufstieg des anpassungsfähigen Juristen Bernhard Gundelach, der sich ohne große Skrupel an den Machenschaften des Ministerpräsidenten Rudolf Breisinger beteiligt und später zum Intimus des neuen Landeschefs Oskar Specht wird.

Zach gewährt einen beklemmenden Einblick ins Innerste der Macht und liefert eine Analyse der politischen Mechanismen, Verlockungen, Gefahren, Verkrümmungen. Ein zeitgeschichtlicher Aufklärungsroman, der persönliche und politische Schicksale virtuos miteinander verknüpft.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

Um die infektionsschützenden Regelungen zu gewährleisten, bitten wir Sie, den Mindestabstand sowie den Desinfektionsschutz für die gesamte Veranstaltungsdauer einzuhalten.

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe